Gebet für das Neue Jahr


Jan 15 2006

In diesem Neuen Jahr, entscheide dich nicht für Vorsätze - sondern dafür, zu beten!

Vorsätze fürs Neue Jahr sind gut, aber zerbrechlich, das heißt, sie werden leicht gebrochen. Gebete zum Neuen Jahr sind besser, sie steigen zum Thron Gottes auf und setzen beantwortende Räder in Bewegung. Da nun ein weiteres Jahr angebrochen ist, wäre es gut, das folgende Gebetsanliegen uns zu Eigen zu machen:

Gebet für das Neue Jahr

HERR Jesus, ich wende mich Dir wieder aufs Neue heute zu. Ich wünsche, dass DU mein Leben in diesem kommenden Jahr nimmst und es zu DEINEM Ruhm verwendest. „Nimm mein Leben, und lass es, oh Herr, Dir gewidmet sein.

Ich bete, dass DU mich vor der Sünde bewahren mögest, von allem, das Schande auf DEINEN Namen bringt. Hilf mir, dass ich mich durch den Heiligen Geist führen lasse. Ich möchte für DICH voranschreiten. Lass mich nicht in den ausgefahrenen Gleisen ausruhen.

Mein Motto sei dieses Jahr, „Er muss größer werden, ich aber muss geringer werden." Die Ehre muss ganz DIR gelten. Hilf mir, sie nicht anzutasten.

Lehre mich, jede Entscheidung eine Sache des Gebets zu machen. Ich fürchte den Gedanken sehr, mich auf meinen eigenen Verstand zu verlassen. „Ich weiß, HERR, dass der Weg des Menschen nicht in seiner Macht steht, dass der Mann, wenn er geht, seine Schritte nicht lenken kann" (Jer 10,23).

Möge ich der Welt sterben und sogar der Zustimmung oder dem Tadel von Angehörigen oder Freunden. Gib mir ein ungeteiltes, reines Begehren, die Dinge zu tun, die DEINEM Herzen gefallen.

Bewahre mich vor Klatsch und Kritik anderer. Hilfe mir jedoch, die Dinge zu sagen, die aufbauend und nützlich sind.

Führe mich zu Not leidenden Seelen. Möge ich ein Freund der Sünder werden, wie DU es bist. Gib mir Tränen des Mitleids für die ins Verderben Gehenden.

„Lass mich auf die Menge schauen, wie es mein Erlöser tat - bis meine Augen vor Tränen trübe werden - Lass mich mit Erbarmen die wandernden Schafe ansehen - und sie lieben aus Liebe für Ihn."

HERR Jesus, bewahre mich davor, kalt, bitter oder zynisch zu werden, egal was mir in meinem christlichen Wandel geschieht.

Leite mich in meinem Umgang mit Geld. Hilf mir, ein guter Haushalter von allem zu sein, was DU mir anvertraut hast.

Hilf, dass ich mir jeden Moment bewusst bin, dass mein Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist. Möge diese ungeheure Wahrheit mein ganzes Verhalten beeinflussen.

Und Herr Jesus, ich bete darum, dass dies das Jahr DEINER Wiederkehr ist. Mich verlangt, Dein Angesicht zu sehen und vor DEINEN Füssen in Anbetung niederzufallen. Möge während des kommenden Jahres die gesegnete Hoffnung frisch in meinem Herzen bleiben, mich freimachen von allem, das mich hier halten würde und mich auf den Zehenspitzen der Erwartung halten. „Ja komm, HERR Jesus."

Dieser Monat soll euch der Anfang der Monate sein, er soll für euch der erste Monat des Jahres sein (2Mo 12,2)

Auszug aus One Day at a Time von William MacDonald (Grand Rapids, MI: Gospel Folio Press, 1998)