Die ‚The Send‘ Täuschung | thebereancall.org

Die ‚The Send‘ Täuschung

McMahon, T.A.

Die letzten paar Monate schrieb und sprach ich über „The Send“, ein „christliches“ Treffen von beinahe 50.000 jungen Menschen am 23.02.2019 in einem Stadium in Orlando, Florida. Hier folgt eine Zusammenfassung meiner Beobachtungen, nachdem ich stundenlang Videos der Gruppierung anschaute sowie aufgrund meiner Kenntnis der Leiter und Redner der 12-stündigen Veranstaltung.

Sie begann mit einem enthusiastischen Aufruf der zumeist jungen, dynamischen Redner an die ebenso enthusiastische Menge, den großen Missionsauftrag zu erfüllen: „Und er sprach zu ihnen: Geht hin in alle Welt und verkündigt das Evangelium der ganzen Schöpfung“ (Markus 16,15). Dieses Drängen hob das Thema von „The Send“ hervor. Sie wollten die jungen Leute motivieren und sie in ihre Viertel, Schulen, Universitäten, Arbeitsplätze, Städte und Nationen und dann in Länder nah und fern senden, um das Evangelium zu verbreiten.

Man sagte ihnen, Gott würde sie bevollmächtigen, beim Evangelisieren der Welt extrem erfolgreich zu sein. Andy Byrd von Jugend mit einer Mission (JMEM) sagte, Wir sind hier für die größte Aktion Gottes in der Menschengeschichte…. In fünf Jahren werden wir in einer Jesus Bewegung sein, die jenseits unsere Vorstellungen ist und heute Nacht fängt sie an.“ Lou Engle sagte, nach dem Tod Billy Grahams habe eine bedeutende, aufschlussreiche Verschiebung stattgefunden mit „der Evangeliums Verkündigung, Zeichen und Wunder… vollen Stadien, und Billy Grahams Mantel wird auf die Nation kommen…. Jesus der Evangelist wird Stadien in Amerika füllen…. Warum sollte ich nicht Stadien sehen mit massiver Evangelisierung, Zeichen und Wundern und Hunderttausenden geretteten Leuten in Amerika? Wir glauben, dieser Tag wird uns … weltweit in die größte Jesus Bewegung bringen, die wir je sahen!“ Das wäre wunderbar aufregend, wenn es denn wahr wäre. Aber das ist es nicht.

Wie komme ich darauf? Es gibt viele Gründe. Der wichtigste ist, dass es mit den Aussagen des Wortes Gottes über die momentane geistliche Verfassung der Welt und den Zustand der Gemeinde kurz vor Rückkehr des Herrn im Widerspruch steht. Wir sehen Antichristentum außerhalb und Abfall innerhalb der Gemeinde.

Seine Jünger baten Jesus in Matthäus 24, ihnen zu sagen, wie es bei Seinem Kommen sein würde. „Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt acht, dass euch niemand verführt!“ Andere Verse stimmen zu: Lukas 18,8: „…Doch wenn der Sohn des Menschen kommt, wird er auch den Glauben finden auf Erden?“ 2 Timotheus 3,13: „Böse Menschen aber und Betrüger werden es immer schlimmer treiben, indem sie verführen und sich verführen lassen.“ 2 Timotheus 4,3-4: „Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich selbst nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie empfindliche Ohren haben; und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Legenden zuwenden.“ 2 Petrus 2,1-3: „Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten einführen, indem sie sogar den Herrn, der sie erkauft hat, verleugnen; und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen. Und viele werden ihren verderblichen Wegen nachfolgen, und um ihretwillen wird der Weg der Wahrheit verlästert werden. Und aus Habsucht werden sie euch mit betrügerischen Worten ausbeuten; aber das Gericht über sie ist längst vorbereitet, und ihr Verderben schlummert nicht.“

Das sind nur ein paar der Schriften, die die geistliche Verfassung der letzten Tage beschreiben und diese Merkmale werde vor der Entrückung der Gemeinde stark zunehmen und in die spätere entsetzliche Bosheit der großen Trübsal münden. Das ist klare Lehre der Bibel! Warum sind so viele Redner von The Send blind gegenüber biblischer Eschatologie, das ist, was laut klarer Lehre der Schrift kurz vor der Rückkehr von Jesus Christus passieren wird? Sie kennen die Hauptumstände und Ereignisse wohl nicht, die laut Bibel kommen werden, speziell folgende drei: 1) Abfall (Markus 13,22-23; Apg 20,28-31; 2 Thessalonicher 2,3; 1 Timotheus 4,1-3; 2 Timotheus 3,13 und der Judasbrief); 2) Die Entrückung (Johannes 14,2-3; 1 Korinther 15,51-54; 1 Thessalonicher 4,14-18; 1 Thessalonicher 5,9-11); 3) Das Reich des Antichristen (Offenbarung 13,1-8.11-17; 19,19-21). Das Wort Gottes legt all diese als bedeutende Ereignisse auf der Zeitschiene dar, die eintreten, bevor Christus selbst Sein Reich errichtet, wo Er Tausend Jahre von Jerusalem aus regieren wird.

Wer diesen Artikel liest, besonders wer mit biblischer Eschatologie nicht vertraut ist, soll die obigen Verse lesen, prüfen und sie mit dem vergleichen, was die The Send Führung lehrt. Hier folgt, was diese Führer sagen, einschließlich denen in Bill Johnsons Bethel Church und seiner School of Supernatural Ministry, Loren Cunninghams Jugend mit einer Mission (JMEM), den Neue Apostolische Reformation (NAR) Führern, zusammen mit Dutzenden gleichgesinnten und sehr einflussreichen Wort des Glaubens / Heilung Predigern und ihren Diensten: Sie glauben, Gott gieße in diesen letzten Tagen Seinen Heiligen Geist aus, was zu einer weltweiten Erweckung führe. Mit fortschreitender Erweckung erhielten Christen die höchsten Regierungspositionen in den Nationen. Das gipfelte dann in einer christianisierten Welt, die für die physische (Regierung, Umwelt) und geistliche (Moral, soziale Gerechtigkeit) Restaurierung der Welt zuständig ist, damit Christus auf die Erde zurückkehrt, um Seine Herrschaft hier zu beginnen.

Für diese Lehre gibt es absolut keine Basis in der Schrift. Ein erdrückendes Hindernis für die Ansicht, Christen könnten die Welt beherrschen, ist das ganze Buch der Offenbarung. Das nächste, kommende Reich in Gottes Zeitachse ist das Reich des Antichristen! Das geschieht während der „großen Trübsal“, wo Gott Seinen Zorn auf die ganze Welt ausgießt. Jesus selbst sagte, die Drangsal wäre so verheerend, „wie von Anfang der Welt an bis jetzt keine gewesen ist und auch keine mehr kommen wird“ (Matthäus 24,21). Der Prophet Jeremia ergänzt, „keiner ist ihm [dem Tag] gleich“, und „eine Zeit der Drangsal ist es für Jakob“ und verglich sie mit einer Frau in ihren Wehen vor der Geburt: „Warum sehe ich denn, dass alle Männer ihre Hände auf den Hüften haben wie eine Gebärende, und dass alle Angesichter bleich geworden sind“ (Jeremia 30,6-7).

Was bei den falschen Szenarios erstaunt, die diese „Christliches-Reich-Jetzt-Dominionisten“ propagieren, ist dass keiner der obigen Verse vergeistigt werden kann [lies verdreht], um auf eine weltweite Erweckung hinzudeuten. Wenn solche Verse aufkommen, erfinden sie Gründe, sie zu bestreiten, wie „Gott macht etwas Neues, das aufhebt, was Er geschrieben hat.“ Keineswegs! Gott sagt uns, „Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen“ (Markus 13,31). Der Prophet Jesaja schrieb, „Zum Gesetz und zum Zeugnis! - wenn sie nicht so sprechen, gibt es für sie kein Morgenrot“ (Jesaja 8,20). Diese falschen Lehrer haben nicht nur ein dominionistisches Ziel, das mit Gottes Wort komplett im Widerspruch steht, sondern ihre Behauptungen wurzeln auch in einem komplett fehlerhaften Glaubenssystem.

Diese Bewegung wurde als Wort des Glaubens, Heilungs- und Wohlstandsdienst bezeichnet. Sie wurzelt in falschen Propheten und Lehrern wie E.W. Kenyon, Kenneth Hagin, Charles Capps, Kenneth Copeland, Fred Price, Marilyn Hickley, Joyce Myers, Rodney Howard-Browne und natürlich der Rudelführer Benny Hinn (siehe The Confusing World of Benny Hinn). Obwohl alle, die diese unbiblischen Ansichten und Praktiken lehren, ihre eigene Spezialitäten haben (z.B. Heilungsmethoden, dem Wohlstand befehlen, positives Bekenntnis, Glaube als Technik, als Götter unter Gott handeln, usw.), besteht ihr grundlegender Glaube darin, Gott werde der heutigen Kirche die Zeichen, Wunder und Wundertaten zurückgeben, die in der Apostelgeschichte zu finden sind.

Die Hauptwundertat dieser Bewegung ist Heilung. Ein anfänglicher Führer war Oral Roberts, dessen Universität (ORU) nach seiner Aussage hauptsächlich zur Förderung übernatürlicher Heilung gegründet wurde. Andere Schulen mit ähnlichem Schwerpunkt umfassen Mike Bickles International House of Prayer (IHOP) in Kansas City und Bill Johnsons Bethel School of Supernatural Ministry in Redding, Kalifornien.

Lehrt die Bibel übernatürliche Heilungen? Zweifellos! Warum sehen wir nicht, was stattfand, als Jesus eine Menge heilte, oder später in der Apostelgeschichte, als einige einfach durch den Schatten Petrus beim Vorbeigehen geheilt wurden (Apostelgeschichte 5,15)? Neben vielen, möglichen Gründen ist wohl der wichtigste, dass all die echt wunderbaren Aktivitäten jener Tage Bestätigungen waren. Sie bestätigten durch die Zeichen, die folgten, dass Jesus wirklich menschgewordener Gott war, und dass das von Petrus und den Jüngern gepredigte Evangelium die Wahrheit von Gottes Wort war: „Der Herr nun wurde, nachdem er mit ihnen geredet hatte, aufgenommen in den Himmel und setzte sich zur Rechten Gottes. Sie aber gingen hinaus und verkündigten überall; und der Herr wirkte mit ihnen und bekräftigte das Wort durch die begleitenden Zeichen. Amen“ (Markus 16,19-20.

Jesus „bekräftigt [noch] das Wort durch die begleitenden Zeichen“, wie Missionare bestätigten, die der Wahrheit des Evangeliums an sehr schwierigen Orten weltweit dienen. Was ist dann mit den Wort des Glaubens / Heilung und Wohlstandspredigern? Sie propagieren ein falsches Evangelium, einen anderen Jesus (siehe „Eine Übung für Beröer: ‚Christliche‘ Zeitschriften“ – Teil 2, August 2019) und eine Menge unbiblische Lehren und Praktiken. Laut der Schrift wird Jesus nicht mit ihnen wirken, und ihre Häresien mit begleitenden Zeichen bekräftigen. Ihre sogenannten Wunder Manifestationen sind nicht vom Herrn. Doch ich meine, es gibt eine noch tragischere Täuschung für die tausenden von jungen Leuten, die an The Send teilnahmen. Sie erhalten ein leeres Evangelium.

Jedem Gläubigen, der das Evangelium verkündigt, ob in der eigenen Gemeinde oder Hausgemeinschaft, sollte es klar sein, dass nicht jeder, der das Evangelium hörte, darauf einging und dadurch das Geschenk des ewigen Lebens mit Jesus empfing, was die Rettung ist. Das kann das traurige Ergebnis sein, egal wie sorgfältig das Evangelium erklärt wurde. Wer nicht willens ist, die Wahrheit vom Werk Jesu am Kreuz für sich (wie für alle Menschen) anzunehmen, dass Er nämlich die ganze Strafe bezahlte, die Gottes perfekte Gerechtigkeit verlangt, der hat seine einzige Hoffnung auf Rettung abgelehnt (Apostelgeschichte 4,12). Was ist dann mit dem Treffen von 50.000?

Einmal in den 12 Stunden von The Send trat einer der Redner nach vorn, um die in der Menge einzuladen, ihr Leben Jesus zu übergeben. Er sagte, „Jeder soll die Hände heben. Wir beten alle zusammen, um die zu unterstützen, die dafür das erste Mal beten. Seid ihr bereit? Sagt, ‚Lieber Herr Jesus… ich komme heute zu dir… als Sünder, der Rettung braucht… Herr Jesus Christus… ab heute… sage ich ja… sage ich ja… sage ich ja… zu dir. Herr Jesus. Kein Zögern mehr… kein Aufschub… keine Verhandlung… ab heute gehöre ich Jesus. Und Jesus gehört zu mir. Ich glaube es. Ich empfange es. Ich bekenne im Namen Jesu.‘ Und alle sagten ‚Amen!‘“ Die ganze Versammlung Tausender rief ein enthusiastisches „Amen“.

Schauen wir genauer hin. War dies das Evangelium? Was glaubten diese gefühlsgetriebenen Jugendlichen wirklich? Zunächst, wem glaubten sie? Jesus? Welchem Jesus? Es gibt heute viele falsche Christusse. Vertrauten sie Gott, der Mensch wurde, ohne aufzuhören, Gott und Mensch zu sein? Bezahlte er die volle Strafe für unsere Sünden am Kreuz? Mehr als eine Milliarde Katholiken glauben das nicht. Viele der Wort des Glaubens / Heilung / Wohlstandslehrer glauben das auch nicht, behaupten, die Strafe wurde in den Tiefen der Hölle bezahlt, als Christus von Satan und seinen Dämonen gefoltert wurde. Das ist nicht der biblische Jesus. Waren sich die in dem fast vollen Stadium in Orlando bewusst, dass Christi Opfer, für die Sünden der Menschheit zu sterben, von Gott dem Vater angenommen wurde und die göttliche Gerechtigkeit zufriedenstellte? Wussten sie, dass die Auferstehung der Beweis von Gottes Annahme war?

Die erfolgte Einladung hatte wohl die Absicht, dass die Empfänger sich verpflichten, Christus zu folgen und das Evangelium lokal und international zu teilen – das heißt, sie baten um eine entscheidende Verpflichtung für das Leben. Doch das gehörte „Evangelium“ war ohne jegliche biblische Substanz. Es war ein rein emotionaler „Aufruf“ und die erhoffte Verpflichtung ihres Lebens hatte keine biblische Unterstützung. So können die Hörer nur auf ihre Gefühle bauen. Das ist so wie eine Armee nur mit Wunschdenken gerüstet in die Schlacht zu schicken.

Wunschdenken? Eine Hauptlehre der Wort des Glaubens / Heilungs- und Wohlstandsbewegung ist positives Bekenntnis. Alles, was einen negativen Beigeschmack hat, muss vermieden werden, weil es zu negativem Ergebnis führt. Beim Heilen darf man zum Beispiel keine Krankheitssymptome aussprechen, weil das die Krankheit verstärkt; positive Heilungsaussagen (wahr oder nicht) werden heilen. The Send verwendet diese Taktik, da sie nur „positive“ Zeichen und Wunder und Heilungsverse aus der Apostelgeschichte verwenden. Sie vermeiden alle „negativen Prüfungen und Trübsale, die der Apostel Paulus erlitt, als Gott ihn mächtig gebrauchte, und viele der anderen Heiligen, von denen einige bei ihrem Dienst für Jesus gemartert wurden. Nicht zu verstehen, dass Leiden Teil des Lebens für jeden ist, der dem Herrn dient, riskiert täuschende Erwartungshaltung. Jesus sagte, „In der Welt habt ihr Bedrängnis“, fügt dann hinzu „aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden“ (Johannes 16,33).

Zusammengefasst, leider werden die Tausende junger Leute, die an The Send teilnahmen, in die Irre geführt. Die trügerischen Häresien, denen sie folgen sollten, können einfach entlarvt werden, wenn man sie mit den klaren Aussagen der Bibel vergleicht. Zweifellos sehen sich die Millennials und Generation Z größerer geistlicher Täuschung gegenüber als jede frühere Generation und leider sind sie schrecklich schlecht vorbereitet. Betet für sie beständig und mit der Ermutigung, „Wo aber das Maß der Sünde voll geworden ist, da ist die Gnade überströmend geworden“ (Römer 5,20). Diese Gnade, die jeden rettet, der sein Leben Jesus im Glauben übergibt, ist mehr als hinreichend, damit er vom Herrn gebraucht werden kann, egal wie schwierig des Gläubigen Umstände: „Gott aber ist mächtig, euch jede Gnade im Überfluss zu spenden, so dass ihr in allem allezeit alle Genüge habt und überreich seid zu jedem guten Werk“ (2 Korinther 9,8). TBC

AttachmentSize
PDF icon TBCNewsletter2019_11_D.pdf230.61 KB
 
 
Add This